Interview mit Chrisitan Mayrleb

 

.) Christian, Du stammst aus Wels. Der Satz, der Dich am Anfang geprägt hat war : "Es war für mich schon immer ein Traum bei der Austria zu spielen". Heutzutage ist für Jugendliche aus Oberösterreich dies wohl undenkbar. Hat die Wiener Austria an Glanz verloren ?
An Glanz hat sie ganz sicher nicht verloren. Es gibt sicher auch heute noch genug Fans der Austria unter den Jugendlichen in Oberösterreich. Doch eines ist schon klar. Die Erfolge sind in den letzten Jahren ausgeblieben, andere Vereine haben an Image ganz schön zugelegt. Hier gilt es wieder klare Grenzen aufzuziehen. Und das geht nur mit Erfolgen !!!
.) War Christian Mayrleb schon immer Stürmer ?
(lacht) Naja, eigentlich schon. Nur was viele nicht wissen ist,daß ich in einer Jugendmannschaft ein Jahr lang Torhüter gespielt habe, ob mans glaubt oder nicht
.) Kannst Du Dich an Dein wichtigstes Tor erinnern?
Ganz sicher das gegen Sturm Graz vom letzten Samstag. Es war verdammt wichtig für das Selbstvertrauen der Mannschaft zu sehen, daß wir auch Sturm schlagen können.
.) Die Frage die viele Fans beschäftigt. Woher kommt der Spitzname Mac Moarlie?
Tja, das stammt schon aus meiner Schulzeit. Moarlie ist nur die Abkürzung für Mayrleb. Das Mac davor haben sie mir in Tirol verpasst, als wir so erfolgreich im Europacup gegen die Schotten spielten.
.) Wo liegen Deiner Meinung nach die Stärken bzw. Schwächen des Christian Mayrleb?
Ich glaube meine Stärken liegen im Torinstinkt und in meiner Schnelligkeit. Die hat mir schon in meiner Jugend große Vorteile gebracht.
Die größte Schwäche liegt im Kopfballspiel. Das werde ich wohl noch verbesern müssen.
.) Du bist eher ein agressiver Spielertyp. Bist Du schon jemals ausgeschlossen worden?
Soweit ich mich erinnern kann zwei Mal. In der U21 beim FC Linz und dann noch einmal als ich in Ried gespielt habe. Meine Agressivität am Platz ist aber auch ein Markenzeichen von mir. Ich spiele deshalb ja nicht unfair. Ich gebe 100 % sobald ich das Spielfeld betrete.
.) Zwei der drei gelben Karten durch Kritik an Schiedsrichter, in letzter Zeit keine Verwarnungen mehr. Angst vor der Sperre oder Zufall? Man mußte ja am Beginn bei jedem Spiel zittern den Torjäger Mayrleb beim nächsten Spiel nicht zu sehen...
Das stimmt wohl, daß sich meine Agressivität am Platz oft in Kritik am Schiedsrichter entlädt. Angst vor der Rotsperre ist sicher nicht der Grund warum ich jetzt solange keine Gelbe mehr bekommen habe. Es ist eher Zufall, aber auch, daß ich der Mannschaft nicht schaden möchte !
.) Bisher 9 Tore erzielt. Schon letzte Saison hast Du in Tirol einen ähnlichen Lauf gehabt. Ist das heuer der Angriff auf den Torschützenkönig ?
Natürlich wäre es schön diesen Titel zu gewinnen. Doch daran denken und damit spekulieren möchte ich wirklich nicht. Es ist mir viel wichtiger mit der Mannschaft Erfolg zu haben. Nach dem letzten Spieltag werdens es mir schon sagen wenn ichs geworden bin (lacht).
.) Jetzt kurz zu Deiner Teamkarriere. Toller Einstand gegen den Weltmeister, Vorentscheidendes Tor gegen San Marino, jetzt im Stammkader von Schneckerl Prohaska. Hättest Du gedacht, daß es so schnell geht?
Ehrlich gesagt nein. Ich habe schon gewußt das ich gut drauf bin, aber von so einem "Lauf" auch im Nationalteam mit dem herausgeholten Elfer gegen Frankreich und dem Tor gegen San Marino kann jeder wohl nur träumen.
.) Hattest Du Lampenfieber vor Deinem Debüt, welches ausgerechnet gegen den Weltmeister vor 40000 im Happelsatdion ausfiel?
Ja, es war schon ein gewaltiges kribbeln beim Aufwärmen da. Wenn Du dann noch vor Deiner Einwechslung aus der Fankurve die Leute Deinen Namen skandieren hörst steigt der Puls schon gewaltig. Doch als ich im Spiel war hab ich das alles vergessen. Es war ein Tolles Gefühl vor so einer Kulisse sein Debüt zu feiern.
.) Wie sehen die Ziele des Christian Mayrleb in der Zukunft aus ?
Ich möchte heuer noch unbedingt einen UEFA Cup Platz mit der Austria erreichen. Wenn wir das geschaft haben sehen wir weiter. Das hat absoltute Priorität.
.) Ihr hattet einen traditionell guten Saisonstart, dann einen Abfall ins Mittelmaß und jetzt gehts endlich wieder bergauf ?
Ja, ich habe schon nach dem Derby gesagt, daß wir im Aufwind sind. Schade für die Fans (Glück für Rapid), daß das Derby ein- zwei Wochen zu früh gekommen ist. Wir haben ja gesehen, daß wir mit den Spitztenteams Sturm und Lask mithalten können, gegen beide daheim sogar das Spiel gemacht haben. Es geht bergauf !! Übrigens zu der Kritik wir könnten kein Spiel machen : welche Mannschaft in Österreich (außer vielleicht Sturm an guten Tagen) kann das schon ?
.) In den Medien wurde die Schuld beim Trainer gesucht. War er der einzige Schuldige?
Nein, auch die Mannschaft hat Fehler gemacht. Doch nach der Aussprache haben wir Alle an einem Strang gezogen. Lob an den Trainer, auch er hat Fehler eingestanden und diese beseitigt. Was man nicht vergessen darf : ER hat jetzt die richtige Mischung in der Mannschaft gefunden.
.) Hat es in der Zeit, als es schlechter lief, interne Probleme in der Mannschaft gegeben?
Nein, wir haben immer zusammengehalten. Die Kammeradschaft ist toll hier. Du hast ja beim Training gesehen wie viel Spaß wir alle wieder am Fußball haben, auch der Trainer.
.) Niederlage in Ried, Unentschieden daheim gegen Lustenau, glücklicher Sieg in Steyr. Andererseits Siege gegen Lask,Sturm und Aufwärtstrend gegen Rapid,GAK. Wo steht die Mannschaft wirklich ? War das nur ein kurzes aufbäumen?
Nein, wie ich schon gesagt habe: wir sind voll im Rennen um einen UEFA-Cup Platz dabei.  Es steckt viel mehr in der Mannschaft als alle glauben.
.) Wie lange wird es dauern bis die MAnnschaft zu einer Einheit zusammengespielt ist?
Das mit der Harmonie darf keine Ausrede mehr sein. Doch natürlich wird es von Spiel zu SPiel besser. Über die derzeitige Harmonie darf man ja nach den letzten zwei Spieln ja auch nicht klagen,oder?
.) Also endlich spielt sich die Mannschaft zusammen. Doch da tauchen schon wieder Gerüchte aus der Transferkiste auf. Rafai Siadazcka oder ein "prominenter Name" ( laut Sport am Montag, Friedl Koncilia). Ist das nicht paradox?
Naja, solange die Neuzugänge rechtzeitig da sind kann die Mannschft nur froh über Verstärkungen im Kampf um den UEFA-Cup Platz sein. Das Problem im Sommer war, daß alles zu knapp war, zu wenig Zeit zum Einspielen da war. Sollte das im Winter anders sein können wir uns ja freuen !
.) Ein Paar Worte zum Derby. Ist es etwas Besonderes? Wie war das Gefühl nach dem Tor?
Ein Derby ist immer etwas Besonderes. Vor allem in WIen, wie ich bemerkt habe. Hier ist es ja extem. Die ganze Woche wird in der Kabine nur über das Derby gesprochen, alle freuen sich darauf. Die Spannung steigt mit jedem Tag.
Über das Tor konnte ich mich nicht so richtig freuen. Immerhin haben wir ja verloren. Aber ein Gedanke war nach dem Tor da : endlich können die Reporter nicht mehr über die blöde Torsperre schreiben.
.) Deine Einschätzung de Trainers: nachaußen wirkt er wie ein großer Taktiker, der der Mannschaft gegenüber kühl zu sein scheint.
Das mit dem Taktiker stimmt, was aber keineswegs negativ ist.Im Gegenteil. Den zweiten Punkt möchte ich verneinen. Er geht sehr auf die Spieler ein, führt viele Gespräche. Ich bin positiv Überrascht von ihm.
.) Zum Spielsystem der Austria. Der Trainer träumt von 3 - 4 - 3. Welches System bevorzugst Du?
Das System mit drei Stürmern ist heute ja sowieso nicht mehr Spielbar. Der Trainer hat sich das eher mit einer echten Spitze und zwei "hängenden" Stürmern vorgestellt. Mir liegt das System mit zwei Stürmern. Mit dem Ludwig oder dem Shai werde gemeinsam im Frühjahr wirds noch tolle Spielzüge geben.
.) Träumt Christian Mayrleb nach Sheffield noch von einem Auslandstransfer?
Davon habe ich schon immer geträumt. Es ist immer ein Thema. Doch ich möchte meinen Dreijahresvertrag bei der Austria unbedingt erfüllen, dann sehen wir weiter...
.) Thema Hallenturnier: Hallenfußball und Christian Mayrleb, versteht sich das?
Ich denke schon, daß sich das versteht. Immerhin habe ich ja schon zwei Jahre lang mit der Admira in der Stadthalle gespielt und das gar nicht so schlecht, glaube ich. Ich freu mich jedenfalls schon drauf !!
.) Am Mittwoch war ja bekanntlich Weihnachtsfeier. Auch Frank Stronach soll dortgewesen sein und seine Pläne dargestellt haben. Was hältst Du davon?
(lacht) Ich hab ihn jedenfalls nicht gesehen. Aber die Pläne kenne ich natürlich bereits wie alle anderen Fußballinteressierten auch. Solange er nicht ins sportliche eingreift und die Veriene Selbstständig bleiben sind meiner Meinung nach solche Leute immer willkommen !!!
.) Zum Abschluß noch ein Wort zum Spiel in Ried. Ist es vermessen von Euch zu erwarten, daß ihr in Ried genauso das Spiel machen werdet wie zuletzt in den Heimspielen und einen Sieg einfahren werdet?
Das Selbstvertrauen ist jetzt da, doch die Auswärtsspiele in Ried sind immer eine ganz heikle Sache. Dort werden wir sicher ein holpriges Spielfeld vorfinden, was mir persönlich nicht so liegt.
Natürlich sind jetzt die Erwartungen größer als vor dem letzten Spiel in Ried, doch von einem Pflichtsieg zu sprechen wäre vermessen.
Wir werden alles tun um den Aufwärtstrend fortzusetzen. Hoffentlich kommen viele Fans ins Innviertel. Es wäre verdammt wichtig mit einer Serie von 3 Siegen in Folge ins Frühjahr zu gehen !!!
.) Danke für das Interview, Christian, und viel Glück für das Spiel in Ried !!!