Interview mit Markus Holemar

 

.) Von welchem Verein kommst Du eigentlich und seit wann bist Du beim FAK?
Meine Karriere begann beim SC Simmering, von welchem ich vor zirka zweieinhalb Jahren zur Austria wechselte. Seit dem spielte ich beim Prater SV und trainierte zweimal bei der Kampfmannschaft mit.
.) Wie siehst mit Deiner Zukunft bei den Wiener Violetten aus?
Tja, da muß ich Dich wahrscheinlich enttäuschen. Ich habe mich vor kurzem entschieden, die Wiener Austria in Richtung Schottland zu verlassen. Gemeinsam mit Christian Schandl fliege ich am 26.6. nach Schottland um bei Heart Of Mitlothian so etwas wie ein Probetraining zu absolvieren. Ich hoffe, daß alles gutgeht.
.) Es stimmt wohl, daß das ein großer Schock für viele Austrianer sein wird, da Du als eines der größten Talente der letzten Jahre gegolten hast. Was hat Dich dazu bewegt, die Austria zu verlassen?
Nur soviel. Reich wäre ich nicht geworden...
.) Früher war es ja so, daß Spieler zur Austria kamen, obwohl sie woanders mehr verdient hätten. Ist es auch heute noch etwas besonderes, bei der Austria spielen zu dürfen?
In diese Situation bin ich leider nie gekommen :-). Nein, nur Spaß. Für mich ist die Austria ein Klub wie jeder andere. Ich finde überhaupt nichts besonderes daran. Auch die hochgeschaukelten Derbys gegen Rapid wären für mich nur ein Spiel wie jedes andere.
.) Nachdem Dein Abschied nun festzustehen scheint, wie ist Dein Eindruck von der Mannschaft und dem Trainer?
Verdenik ist sicherlich der beste Trainer welchen die Austria in den letzten Jahren gehabt hat. Zur Mannschaft kann ich nicht viel sagen, da ja bis jetzt noch keine Verstärkungen für die nächste Saison geholt wurden.
.) Wie wird man eigentlich so als Junger aufgenommen?
Ganz ehrlich?  Die "Eingesessenen" lassen es einen schon spüren,daß man neu hier ist.
.) Wem von den Jungen traust Du den Sprung in die "Erste" zu ?
Wie es derzeit aussieht bleibt vom Prater SV nicht viel übrig. Schandl und ich zu Hearts, Lex nach Innsbruck, Saryar in seine Heimat, Kovacevic auch ins Ausland. Tja, und der Rest braucht wohl noch seine Zeit...
.) Dann bleibt mir nur mehr Dir viel Glück für Deine Zukunft zu wünschen und vielleicht eine Rückkehr zur Austria in einigen Jahren abzuwarten!?
Danke. Zum zweiten kann ich nur sagen, daß ich eher nicht daran glaube, nochmals zur Austria zurückzukehren.