Stabilisierung der Feinkoordination und der variablen Verfügbarkeit

Die dritte Lernphase umfasst den Lernverlauf, bei dem der Lernende zunächst unter konstanten und später auch unter variablen bzw. schwierigen  Bedingungen die Bewegung sicher und erfolgreich anwenden kann.
 
 

Die Ausführung gelingt auch unter erschwerten Bedingungen, die Bewegungsempfindungen werden präzise, wenn erforderlich auch bewusst erfassbar. Es ist nun ein detailliertes Bewegungsprogramm vorhanden, das variabel antizipiert und eingesetzt werden kann. Selbst mögliche Störungen und Schwierigkeiten können schon im Voraus eingeplant werden.



 


Übersicht über den Lernverlauf

Bewegungslehre