Hinweise zur Gestaltung eines Videolehrfilms
 
Am Beispiel einer ausgewählten Bewegung sollen in Gruppenarbeit
( 3 - 4 Teilnehmer/innen ) folgende Aufgaben bearbeitet werden.

1. Phänographisch-morphologische Analyse
2. Wichtige biomechanische Merkmale der Bewegung
3. Bestimmung lernrelevanter Aspekte
4. Konzeption für einen Lehrfilm (Drehbuch)
5. Erstellung eines Lehrfilms: Übungsreihe zur
    Zielbewegung

Ergebnisse/Schülerarbeiten

 
 
 

Die Analysergebnisse 1-4 sollen in schriftlicher Form (unter Verwendung geeigneter Literatur) vorgelegt und dann in einer Videoproduktion (ca. 3-5 Minuten) umgesetzt werden.
Dabei werden die Erkenntnisse aus der Bewegungsanalyse benutzt. Die Arbeitsgruppenmitglieder sollten selbst die Bewegungen demonstrieren können (Lernschritte). Es kann dabei aber auch Material aus Fernsehaufzeichnungen oder Bildmaterial aus Büchern verwendet werden. Gegebenenfalls können auch weitere Schüler einbezogen werden.

(Alternativ dazu kann auch eine multimediale Computerproduktion angefertigt werden. Texte, Bilder und Bewegungsanimationen sollen dabei in anschaulicher Form präsentiert werden).

Als Vorbereitung sehen wir uns fertige Lehrfilme an und analysieren sie.
 
Ein möglicher Aufbau des Films könnte folgendermaßen aussehen

Titel: Z.B. Sprungwurf - vom Anfänger zum Könner
 

  • So sieht die zu erlernende Bewegung in der Feinkoordination aus.
  • Welche grundlegenden Bewegungserfahrungen werden für den angestrebten Lernprozess vorausgesetzt ?
  • Welche Vorübungen sollte ein Anfänger machen? Welche Übungsschritte(Übungsreihe) bieten sich an ?
  • Besonders lernrelevante Teile der Bewegung sollten auch in Zeitlupe/Einzelbild und aus verschiedenen Perspektiven gezeigt werden.
  • Der Informationsgehalt einzelner Lernschritte muss so gewählt werden, dass beim Lernenden keine Überforderung auftritt  (genaue Überlegung der sprachlichen Anweisungen)
  • Korrekturmöglichkeiten von häufig auftretenden Fehlern
  • Mögliche Bewegungen:

    Handball - Sprungwurf; Fallwurf
    Volleyball - Angriffsschlag; Pritschen; Baggern
    Basketball - Korbleger
    Fußball - Kopfball nach Flanke
    Badminton - Smash; Rückhand-Überhand-Clear
    Tischtennis - Topspin
    Tennis - Aufschlag, Vorhand-,Rückhandgrundschlag
    Turnen - Handstützüberschlag, Hocke über das Längspferd, Kippe am Reck/Barren u.a.
    Leichtathletik - Hürdenlauf, Hochsprung, Dreisprung, Diskus, Speer u.a.
    Rudern - Vorbereitungen zum Einer (Skiff)
    Schwimmen - Einführung in eine der Schwimmtechniken, Startsprung, Wende
    Gymnastik/Tanz - (nach Absprache)
     

    Auf Absprache sind weitere Bewegungen möglich.


    Ergebnisse/Schülerarbeiten sind hier zu finden
    Bewegungslehre